Checkliste vor Reiseantritt

In Ihrem Heimatland

Wenn Sie sich noch in Ihrem Heimatland befinden, dann sollten Sie folgendes vorbereiten:

  • Nicht-EU-Staatsangehörige: Reisepass (mit Gültigkeit für die gesamte Auffenthaltsadauer in Deutschland), EU-Staatsangehörige: Personalausweis oder Reisepass
  • Nicht-EU-Staatsangehörige: Visum für den studentischen Aufenthalt, kein Touristen- und kein Au-Pair-Visum
  • Zulassungsbescheid (oder die Bestätigung der Bewerbung) sowie die Überweisungsformulare für den Studentenwerksbeitrag – weitere Informationen hier.
  • Nicht-EU-Staatsangehörige: Finanzierungsnachweis
  • EU-Staatsangehörige: Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card – EHIC)
  • Impfpass, falls vorhanden. Bringen Sie bitte an einer deutschen diplomatischen Auslandsvertretung in Erfahrung, ob Sie weitere Impfungen benötigen.
  • Internationaler Führerschein
    Falls Sie in Deutschland ein Auto fahren möchten, brauchen Sie einen internationalen Führerschein. Sollten Sie mit dem Auto anreisen, beachten Sie bitte, dass Sie in Stuttgart eine Feinstaub-Plakette für Ihr Fahrzeug benötigen. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und zum Kauf der Plakette finden Sie auf den Webseiten der Stadt Stuttgart und des TÜV Süd.
  • Neue Passbilder (mindestens 6 Stück)

Dinge von praktischem Nutzen

  • Medizin, die Sie regelmäßig einnehmen müssen, Reiseschecks, Bargeld für die Anreise, einen Schlafsack (Bettbezug wird in den Wohnheimen nicht zur Verfügung gestellt!), für alle elektrischen Geräte benötigen Sie einen 220V-Netzadapter bzw. einen Deutsches-Steck-System-Adapter.

Der Tag Ihrer Ankunft

  • Bitte stellen Sie bei der Reiseplanung sicher, dass Sie nicht während eines Wochenendes ankommen. Banken und Büros schließen in Deutschland bereits freitagnachmittags und öffnen erst wieder montagmorgens. Außerdem ist es an Wochenenden nicht möglich, ins Wohnheim einzuziehen. Geschäfte schließen ungefähr um 18:00 Uhr am Samstag und sind den kompletten Sonntag geschlossen.

Zusätzliche Information für Programm-Studierende in Austauschprogrammen